Lage
Freizeit
Gastronomie
Sehenswürdigkeiten
Eindrücke
Urlaub
Links
Willkommen im Alten Land
In Hollern-Twielenfleth haben Sie viele Möglichkeiten die Freizeit zu genießen.
Ein großes Freibad, ein 2 Kilometer langer Sandstrand, ein Elbdeich auf ganzer Ortslänge zum Wandern, Skaten und Radfahren, ein Schiffsanleger direkt auf der Elbe, ein kleines Museum im Leuchtturm, die zwei Kirchen und einladende Gastronomie machen einen Besuch immer wieder lohnend.
Der Strand an der Elbe



Der Fluß ist an dieser Stelle mehr als 2 Kilometer breit, es fahren eindrucksvolle Hochseeschiffe mit bis zu 14 Metern Tiefgang vorbei, im Sommer sieht man viele Segler und andere Wassersportler!

Tagsüber spielt man Volleyball, läßt Drachen steigen, baut mit seinen Kindern Sandburgen, bräunt sich oder geht in der Elbe baden. Abends wird's gemütlich, man trifft sich, geniesst die Ruhe oder feiert ein wenig. Der Strandbereich liegt vorteilhaft in einer Elbbiegung und ist somit relativ windgeschützt. Die Elbe ist übrigens ohne Bedenken zum Baden freigegeben.

Einen offiziellen Parkplatz gibt es zwar (Ortsteil Bassenfleth), an schönen Sommertagen ist dieser allerdings hoffnungslos überfüllt. Kommen Sie am besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Tun Sie sich und allen anderen einen Gefallen: Werfen Sie Ihren Abfall nicht einfach weg, nehmen Sie sich Mülltüten mit und helfen Sie so den Strand schön zu halten!
Das Freibad Hollern-Twielenfleth
Das Freibad im Twielenflether Außendeich ist jeden Sommer geöffnet und bietet neben dem Nichtschwimmer- und dem Schwimmerbecken auch einen überdachten Teil, ein Planschbecken und Sprungtürme in ein und drei Metern Höhe.
Außerdem läßt sich von der größzügigen Liegewiese oder aus den mietbaren Strandkörben ein wunderschöner Elbblick genießen. Für den "Trockensportler" gibt es ein großes Beachvolleyballfeld.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des
Fördervereins Freibad Hollern-Twielenfleth: www.ffht.de
Der Elbdeich
Der Elbdeich, der sich auf ganzer Ortslänge an der Elbe entlangzieht, lädt zum Wandern, Fahrradfahren oder Skaten ein. Im Außendeich, also auf der "nassen" Seite verläuft ein geteerter Weg und überall stehen Bänke zum Ausruhen.
Anleger


Direkt am Leuchtturm in Twielenfleth gibt es einen Bootsanleger, auf dem ein kleiner Imbiss steht. Von hier aus lassen sich die gewaltigen Schiffe, die nach Hamburg fahren nicht nur ansehen sondern auch fühlen, denn die Wellen bringen den Anleger ganz schön in's schaukeln.
Lühesand


Die Elbinsel Lühesand ist vom "Festland" nur mit der Fähre zu erreichen. Diese fährt von einem eigenen Anleger in Höhe der Insel ab (Richtung Hamburg)
www.hollern-twielenfleth.net